twitter facebook

Dr. Philip Nitschke

Dr. Philip Nitschke (PhD MBBS BSc Hons) ist der Gründer der gemeinnütigen Organisation Exit International, welche sich für Euthanasie und Sterbehilfe einsetzt.

1996 wurde Philip weltweit der erste Arzt, der durch die Injektion einer lethalen und legalen Substanz eine freiwillige Euthanasie praktiziert hat. Ein nur für kurze Yeit in Kraft gewesenes Gesetz in den Northern Territories Australiens ermöglichte dies.

Vier unheilbar kranke Patienten von Philip verwendeten diese Gesetzeslage um ihr Leiden ein Ende zu setzen bevor das australische Parlament das Gesetz im März 1997 kippte.

1972 absolvierte Philip einen Doktortitel für angewandte Physyk an der Flinders University in 1972

Philip studierte an der Sydney University Medical School Medizin und absolvierte 1998 seinen Abschluss. Er hat sich 1997 vom Beruf als Arzt zurückgezogen und seine Zulassung als Arzt wurde im Juli 2014 von der Ärztekammer Australiens umstritten suspendiert.

Das Hohe Gericht der Northern Territories erklärte diese Suspendierung am 7. Juli 2015 als gesetzeswidrig und seine Zulassung als Arzt in Australien wurde mit sofortiger Wirkung wieder hergestellt.

Philip verzichtete auf seine Zulassung und verbrannte seine Lizenz öffentlich während einer Pressekonferenz in Darwin.

Heute lebt Philip Nitschke in Europa. Er reist weiterhin viel und tretet bei öffentlichen Veranstaltungen und Workshops über Euthanasie und Sterbehilfe auf.

Er hat im August 2015 eine Karriere als Kommediant beim Edinburgh Fringe gestartet mit dem Titel „Dicing with Dr Death“ und erhielt durchaus positive Kritik. 2016 ist er auch in Darwin und Melbourne aufgetreten.

 

 

Philip hat folgende Auszeichnungen erhalten:

Rainier Foundation Humanitarian Award, 1996

Northern Territorian of the Year, 1997

Australian Humanist of the Year, 1998

Charles Southwell Award (NZ Association of Rationalists & Humanists), 2001

Philip wurde 9 Mal als Australier des Jahres nominiert (2005, 2006, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014)und 2 Mal als Staatsfinalist (2005 & 2006).

Philip Nitschke wurde als „eines der originellsten Köpfe im Bereich der Planung des Lebensende..“

has been called ‚one of the most original minds working in the field of end of life choices today…‘

‚Die Fähigkeit  die Zeit, Art und Weise unseres Todes selbst zu bestimmen ist ein Grundrecht eines jeden Menschen und sollte von allen respektiert werden.‘